Stadt Solothurn SO: Junge Männer werden tätlich angegangen und bestohlen

Am Montag, 31. Oktober 2022, ereigneten sich in der Stadt Solothurn zwischen 20.50 Uhr und 21.10 Uhr zwei Fälle, in welchen junge Männer von Unbekannten tätlich angegangen und bestohlen wurden.

Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 20.50 Uhr war ein Jugendlicher im Alter von 15 Jahren zu Fuss auf der Fischergasse in Solothurn unterwegs, als er von einer Gruppe junger Männer angegangen, geschlagen und bestohlen wurde. Dabei wurde er verletzt. Die Angreifer entfernten sich danach in Richtung Kreuzackerbrücke.

Gegen 21.05 Uhr kam es im Bereich der Bushaltestelle Postplatz zu einem ähnlichen Vorfall. Zwei 18-Jährige wurden dort von einer Gruppe junger Männer angesprochen, bedrängt und bestohlen. Nach dem Vorfall entfernten sich die Unbekannten.

In beiden Fällen soll die unbekannte Gruppierung 5 bis 8 junge Männer gezählt haben. Sie waren allesamt dunkel gekleidet und trugen teils schwarze Sturmhauben. Sie sollen mehrheitlich Schweizerdeutsch gesprochen haben und eher dunkelhäutig sein.

Zeugenaufruf

Die Polizei hat Ermittlungen zur Täterschaft aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen. Personen, die sachdienliche Angaben zu den Vorfällen oder zur Identität der Täter machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Solothurn zu melden, Telefon 032 627 70 00.

 

Quelle: Kantonspolizei Solothurn
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Solothurn