Recherswil SO: Einbrecher nach Hinweis aus Bevölkerung festgenommen

Dank einem Hinweis aus der Bevölkerung ist es der Kantonspolizei Solothurn am Freitag, 3. März 2023, in Recherswil gelungen, drei mutmassliche Einbrecher anzuhalten.

Diese wurden für weitere Ermittlungen vorläufig festgenommen.

Am Freitag, 3. März 2023, meldete sich kurz vor 9 Uhr ein Bürger bei der Kantonspolizei Solothurn und gab an, dass er im Bereich Hüseliring in Recherswil drei Männer beobachte, die sich im Quartier verdächtig verhalten sollen. Umgehend rückten mehrere Polizeipatrouillen aus und leiteten eine Fahndung ein. Dabei gelang es schliesslich, die drei Männer anzuhalten. Teilweise versuchten diese, sich durch Flucht der Festnahme zu entziehen.

Bei den Angehaltenen handelt es sich gemäss ersten Abklärungen um zwei Albaner und einen Rumänen im Alter zwischen 19 und 39 Jahren. Sie wurden für weitere Ermittlungen vorläufig festgenommen. Insbesondere aufgrund der Tatsache, dass der Polizei bereits im Verlauf der Fahndung ein Einbruch aus dem Hüseliring-Quartier in Recherswil gemeldet wurde, bestehen Anhaltspunkte, dass sich die angehaltenen Männer in krimineller Absicht in Recherswil aufgehalten haben.

Gemeinsam gegen Einbrecher – Bei Verdacht 117

Mit der schweizweiten Kampagne „Bei Verdacht Tel. 117 – Gemeinsam gegen Einbruch“ ruft die Polizei die Bevölkerung auf, verdächtige Feststellungen umgehend zu melden. Dank entsprechenden Hinweisen ist es der Polizei in der Vergangenheit mehrmals gelungen, Einbrecher festzunehmen. Weitere Informationen zum Thema Einbruch sind zu finden auf www.polizei.so.ch oder bei der Schweizerischen Kriminalprävention unter www.skppsc.ch/de/themen/einbruch.

 

Quelle: Kantonspolizei Solothurn
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Solothurn