Neuendorf SO: Unbekannte sprengen Bancomaten – Polizei sucht Zeugen

In Neuendorf haben Unbekannte am frühen Montagmorgen einen Bankomaten gesprengt. Verletzt wurde dabei niemand. Trotz unverzüglich eingeleiteter Fahndung gelang der Täterschaft die Flucht.

Die Polizei sucht Zeugen.

In der Nacht auf Montag, 30. Januar 2023, wurde der Kantonspolizei Solothurn kurz nach 2.05 Uhr gemeldet, dass an der Dorfstrasse in Neuendorf ein Bankomat gesprengt worden sei. Umgehend rückten mehrere Polizeipatrouillen vor Ort aus, wo sich die Eingangsmeldung bestätigte. Der Bankomat, welcher in einem Gebäude eines Detailhändlers eingebaut war, wurde durch die Sprengung komplett zerstört.

Das genaue Schadenausmass lässt sich zurzeit nicht beziffern. Sicherheitshalber wurde der Gefahrenbereich sofort grossräumig abgesperrt. Die Dorfstrasse musste im Bereich des Ereignisortes für den Durchgangsverkehr während mehreren Stunden gesperrt werden. Verletzt wurde niemand. Gemäss derzeitigen Erkenntnissen waren mindestens zwei dunkel gekleidete Personen an der Tat beteiligt, die nach der Tatbegehung in einem dunklen SUV in Richtung Gunzger-Feld flüchteten.

Trotz unverzüglich eingeleiteter Fahndung konnten sie entkommen. Über den Deliktsbetrag sind derzeit noch keine Aussagen möglich. Die Tatortarbeit erfolgte durch verschiedene Spezialdienste der Kantonspolizei Solothurn mit Einbezug des Forensischen Instituts Zürich, fedpol und der Bundesanwaltschaft, die für Sprengstoffdelikte zuständig ist und die Ermittlungen daher weiterführt.

Zur Ermittlung der Täterschaft sucht die Polizei Zeugen.

Personen, die Angaben zum Vorfall, zur Täterschaft, dem Fluchtweg oder allenfalls zu benutzten Tatfahrzeugen machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Solothurn in Egerkingen in Verbindung zu setzen, Telefon 062 311 94 00.

 

Quelle: Kantonspolizei Solothurn
Bildquelle: Kantonspolizei Solothurn