Hägendorf SO: Auto überschlägt sich und kommt auf dem Dach liegend zum Stillstand

Auf der Autobahn A2 bei Hägendorf überschlug sich am Samstagabend ein Auto und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Gemäss ersten Erkenntnissen ist dem Unfall ein Ausweichmanöver kurz nach dem Rastplatz Teufengraben vorausgegangen. Der oder die mutmasslich beteiligte unbekannte Automobilist/in setzte die Fahrt fort. Zwei Personen wurden dabei verletzt.

Die Polizei sucht Zeugen.

Am Samstag, 22. Juli 2023, um zirka 17.30 Uhr, war eine Automobilistin auf der Autobahn A2 bei Hägendorf auf der Normalspur in Fahrtrichtung Luzern unterwegs. Nach ersten Erkenntnissen, befuhr zur gleichen Zeit ein/e unbekannte/r Personenwagenlenkende/r den Beschleunigungsstreifen des Rastplatzes Teufengraben und lenkte sein/ihr Fahrzeug unvermittelt auf die Normalspur der Autobahn ein. Um eine Kollision zu verhindern, kam es in der Folge zu einem Ausweichmanöver und die Automobilistin geriet ins Schleudern. Ihr Fahrzeug überschlug sich und kam schliesslich auf dem Dach liegend zum Stillstand. Alle fünf Fahrzeuginsassen konnten das Auto selbstständig verlassen. Zwei Personen mussten mit einer Ambulanz zur Kontrolle in ein Spital gebracht werden. Wegen auslaufender Flüssigkeit stand die Feuerwehr Oensingen im Einsatz. Das Fahrzeug musste mit Totalschaden von einem Abschleppunternehmen von der Fahrbahn geräumt werden.

Der oder die mutmasslich am Unfall beteiligte Personenwagenlenker/in, setzte seine/ihre Fahrt fort, ohne sich um die Schadenregulierung zu kümmern. Ein Signalement zu Fahrzeug oder Person ist derzeit noch nicht vorhanden. Zur Klärung des Unfallhergangs sucht die Polizei insbesondere den Lenker oder die Lenkerin des beteiligten Autos und Zeugen. Personen welche sachdienliche Angaben zu diesem Verkehrsunfall machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Solothurn (Telefon 062 311 76 76) zu melden.



 

Quelle: Kantonspolizei Solothurn
Bildquelle: Kantonspolizei Solothurn