Grenchen SO: Automobilist (18) innerorts mit 108 km/h gemessen

Die Kantonspolizei Solothurn hat am Freitagabend auf der Archstrasse in Grenchen anlässlich einer Geschwindigkeitskontrolle mit einem mobilen Radargerät ein Auto mit 108 km/h gemessen. Erlaubt sind im Bereich der Messstelle 50 km/h.

Dem verantwortlichen Fahrzeuglenker wurde der Führerausweis abgenommen und er wird zur Anzeige gebracht.

Am Freitag, 24. März 2023, führte die Kantonspolizei Solothurn auf der Archstrasse in Grenchen mit einem mobilen Radargerät eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Kurz vor 20 Uhr erfasste das Messgerät ein Auto, welches in Richtung Stadtzentrum unterwegs war, mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 108 km/h. Erlaubt sind auf diesem Strassenabschnitt 50 km/h. Nach Abzug der gesetzlich vorgeschriebenen Toleranz liegt eine strafbare Geschwindigkeitsüberschreitung von 52 km/h vor.

Der verantwortliche Fahrzeuglenker, ein 18-jähriger Schweizer, konnte durch die Polizei im Anschluss angehalten werden. Diese nahm ihm den Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde ab und wird ihn nach den gesetzlichen Bestimmungen über Raserdelikte zur Anzeige bringen.

 

Quelle: Kantonspolizei Solothurn
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Solothurn