Gänsbrunnen SO: Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Lastwagen

Auf der Hauptstrasse in Gänsbrunnen kam am frühen Freitagmorgen ein Lastwagen mit Anhänger wegen Glatteis ins Rutschen.

Der Chauffeur konnte seine Fahrzeugkombination in das angrenzende Wiesland lenken und dadurch grössere Unfallfolgen vermeiden.

Ein ihm nachfolgender Lastwagenlenker konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr der Fahrzeugkombination ins Heck. Verletzt wurde niemand. Aufgrund dieses Ereignisses musste die Hauptstrasse für den Durchgangsverkehr während einer Stunde gesperrt werden.

Am frühen Freitagmorgen, 27. Januar 2023, gegen 5 Uhr, war ein Chauffeur mit einem Lastwagen mit Anhänger auf der Hauptstrasse in Gänsbrunnen in Richtung Moutier unterwegs. Kurz vor der Abzweigung in Richtung Weissenstein verlor er auf der glatten, abschüssigen Fahrbahn die Kontrolle über die Fahrzeugkombination und geriet auf der linken Strassenseite in das dortige Wiesland. Ein ihm nachfolgender Lastwagenlenker konnte ebenfalls aufgrund Glatteis nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr in der Folge ins Heck der stillstehenden Fahrzeugkombination. Verletzt wurde niemand.

Dieses Ereignis führte dazu, dass die Hauptstrasse für den Durchgangsverkehr für rund eine Stunde gesperrt werden musste. Nebst zwei Patrouillen der Polizei standen ein Abschleppunternehmen und der Winterdienst des Kreisbauamtes im Einsatz.



 

Quelle: Kantonspolizei Solothurn
Bildquelle: Kantonspolizei Solothurn