Olten SO: Küchenbrand in MFH

In einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Olten kam es am Freitag, 28. Juni 2024, zu einem Brand. Verletzt wurde niemand.

Die Brandursache ist Gegenstand der eingeleiteten Untersuchungen.

Am Freitag, 28. Juni 2024, kurz vor 12.45 Uhr, ging bei der Alarmzentrale der Kantonspolizei Solothurn die Meldung über einen Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Maienstrasse in Olten ein. Sämtliche Bewohner/-innen konnten die betroffene Liegenschaft selbständig verlassen. Die aufgebotene Feuerwehr war rasch vor Ort, konnte den Brandherd in einer Küche lokalisieren und das Feuer löschen. Dadurch konnte ein Übergreifen des Feuers auf weitere Gebäudeteile verhindert werden. Verletzt wurde niemand. Die betroffene Wohnung ist durch das Feuer, die Hitze und den Russniederschlag stark beschädigt worden und ist derzeit nicht bewohnbar. Die Schadensumme kann noch nicht beziffert werden.

Im Einsatz standen Angehörige der Feuerwehr Olten, der Rettungsdienst und mehrere Polizeipatrouillen. Während den Löscharbeiten wurde die Maienstrasse gesperrt und der Verkehr vorübergehend umgeleitet. Die Brandursache ist noch unklar und wird durch Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn abgeklärt.

 

Quelle: Kantonspolizei Solothurn
Bildquelle: Kantonspolizei Solothurn

Publireportagen